home

2011

 

Darf ich bitten... !!! (Uraufführung)

Ein Stück in 4 Akten von Rosemarie Fastl

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Bild:
Antonia Weber, Martin Schmid, Samira Hintermeier, Matthias Kaiser, Florian Stangl, Alexander Meßner,
Werner Winkler, Rosemarie Fastl, Hans Steininger, Simone Liedl, Astrid Hillebrand, Nadine Fastl, Dominik Kaiser,
Bianca Huber, Konrad Hillebrand

 

Tango, Leidenschaften und Weltschmerz im Münchner Flair der 50iger Jahre


Polizeirevier, Café, Bar und Tanzsaal – hier finden und trennen sich die Wege der von der (Tango) -Leidenschaft
ergriffenen, suchenden Herzen. Aber alles dreht und findet sich auf der Theaterbühne des Gemeinschaftshauses
in Jesenwang wieder. Am 25. März 2011 findet die Welt- Uraufführung des Stückes “Darf ich bitten...” - ein
heiterer Dreiakter von Rosemarie Fastl - statt.

Rosemarie Fastl hat erneut ein Stück für den TSV Jesenwang geschrieben. Ein Stück, das von den Schau-
spielerinnen und Schauspielern alles Können abverlangt, dafür aber auch durch hervorragende und brillante
Dialoge sicherlich wieder die Zuschauer begeistern wird. Das Alltägliche, die Leichtigkeit der Beziehungen
zwischen Mann  und Frau, Land und Stadt, Hießigen und Fremden verwandelt sich im Stück zu einer
tiefsinnigen Heiterkeit – gekrönt von der Ausstrahlung des Tangotanzes versus dem Charme eines
Münchner Polizeireviers der Nachkriegszeit. Den Schauspielerinnen und Schauspielern wurde eigens ein
Tanzlehrer zur Seite gestellt, der auch die Tanzchoreografie der 50iger Jahre entwarf. Die Besucher
erwartet somit ein vielfältiger Abend voller Charme, Eros und Witz.


Zum Stück:
Ein Polizeiwachtmeister, der von der großen Karriere träumt, eine Adelsdame, die überzeugt ist, gegen
einen Heiratsschwindler gefeit zu sein, ein kleiner Ganove, der immer dreister wird, und ein Tangotanzlehrer,
der glaubt alle Frauen liegen ihm zu Füßen: sie alle und noch viele andere, treffen wir in dem lustigen
Dreiakter, der um 1950 in München spielt. Ob auf demPolizeirevier, im Cafe oder im Tanzsaal, hier begegnen
sie sich und sorgen für Verwechslungen, lustige und traurige Momente, Liebesglück und Liebesleid.

Aufführungen waren am 25/26/27 März und am 01/02 April 2011 im Jesenwanger Gemeinschaftshaus
jeweils um 20:00 Uhr bei täglicher Bewirtung. Einlass ab 18:30 Uhr.
Für das leibliche Wohl sorgte der Partyservice Karl Gschwandtner.

Bühnenbau:
Kaiser Matthias, Oberbacher Wolfgang, Zacherl Hubert, Mahler Dieter, Fertl Helmut, Schmid Christoph,
Peschke Werner, Siegfried Walter